Ziele

Die Helmut Mader Stiftung wurde im Juni 2002 von ihrem Namensgeber als gemeinnützige Stiftung des Bürgerlichen Rechts mit Sitz in Frankfurt am Main errichtet.

Stiftungszweck ist die Herstellung und Wahrung der Rechte und natürlichen Bedürfnisse von Kindern, sowie deren körperliche, geistige und seelische Wohlfahrt in familiären Stresssituationen. Damit verbunden sind die Förderung der Kind-Eltern-Beziehung und der Rechte und Pflichten der Eltern für die Sorge und den Umgang mit ihren Kindern, insbesondere im Trennungsfall. Es soll ein Bewusstsein für die natürlichen Bedürfnisse der Kinder in ihrer Beziehung zu beiden Elternteilen entstehen. Die Stiftung möchte dazu beitragen, dass das Wohlergehen der Kinder in den Mittelpunkt des Familienrechts gestellt wird und durch ein verändertes gesellschaftliches Bewusstsein sich auch im Trennungsfall beide Eltern dem Wohl ihrer Kinder verpflichtet sehen.

Die Stiftung fördert wissenschaftliche Forschung in Bezug auf die Bedürfnisse von Kindern in familiären Stresssituationen und in Bezug auf das im Umbruch befindliche Familienverständnis der modernen Gesellschaft. Sie unterstützt die Publikation der relevanten Forschungsergebnisse.

© 2016 Helmut Mader Stiftung